"Der Schnee brennt. - Ein Stück über den WAHNS!NN"

Volxtheater "Der Schnee brennt.- Ein Stück über den WAHNS!NN" am 03.06. in Vlotho und ab 25.06. im lAb Artists Unlimited in Brackwede zu sehen
 
Termine
Premiere: Fr, 03.06.2016, 20 Uhr, LWL Bildungszentrum Jugendhof Vlotho, Oeynhausener Str. 1, 32602 Vlotho
Eintritt: 11 € | 6 € (erm.) nur Abendkasse

Aufführungen in Bielefeld im lAb Artists Unlimited, Germanenstr. 22, Bielefeld
Sa, 11.06. ab 17.30 Uhr, Nachtreise 14 - Entdeckungstour der Freien Theater Bielefeld
Informationen und Kartenvorverkauf unter www.freie-theater-bielefeld.de

Sa. 25.06. | So. 26.06. | Mi. 29.06. | Do. 30.06. | Sa. 02.07. | So. 03.07. jeweils 20 Uhr
Eintritt: 14 € | 7 € (erm.) zzgl. VVK-Gebühren
VVK: Tourist-Information, Tel. 0521/516999 oder
 

350 PS, Weltrekorde, geiler Sex -Wahnsinn! Terror, Betrug, sexualisierte Gewalt, global vernetzte Kriege, Millionen auf der Flucht, steigender Alltagsrassismus - Alles Wahnsinn!

In der neuen Produktion des Volxtheaters heben und stürzen die Spieler*innen ab, verlieren die Kontrolle, geraten in Ekstase, entgleiten und wagen somit einen Blick hinter gesellschaftliche Konventionen und Vorstellungen von Normalität. Immer wieder kreisen ihre Lebensentwürfe, Ausbrüche, Visionen und Wünsche um die Frage: Was soll man nur tun, wenn der Schnee brennt? 

 

Leitung Matthias Gräßlin, Katrin Nowak, Nicole Zielke

Musik Christian Beckers, (Klavier), Tobias Haussmann (Schlagzeug)

 

Die Produktion "Der Schnee brennt.- Ein Stück über den WAHNS!NN" ist Teil des Pilotprojektes "Aus den Fugen - inklusives Theater und kulturelle Bildung", gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, die Stiftung der Sparkasse Bielefeld, das Kulturamt Bielefeld und die Andreas-Gärtner-Stiftung.

"Der Schnee brennt. - Ein Stück über den WAHNS!NN" im Rahmen der Nachtreise 14

Auszüge aus der aktuellen Volxtheaterproduktion "Der Schnee brennt.- Ein Stück über den WAHNS!NN" sind am 11.06. im Rahmen der Nachtreise14 zu sehen.
 
Termin Sa, 11.06. ab 17.30 Uhr, Nachtreise 14 - Entdeckungstour der Freien Theater Bielefeld, lAb Artists Unlimited, Germanenstr. 22, Bielefeld
Informationen und Kartenvorverkauf unter www.freie-theater-bielefeld.de

Schon vor der Premiere in Bielefeld, präsentiert das Volxtheater als Vorgeschmack Auszüge aus seiner aktuellen Produktion. Die Auszüge werden z.T. in der aktuellen Ausstellung von Angélique Pailler ((/(( inszeniert, sodass die Exponante zu weiteren Spielanreizen werden oder als Bühnenbildelemente dienen.

 In der neuen Produktion des Volxtheaters heben und stürzen die Spieler*innen ab, verlieren die Kontrolle, geraten in Ekstase, entgleiten und wagen somit einen Blick hinter gesellschaftliche Konventionen und Vorstellungen von Normalität. Immer wieder kreisen ihre Lebensentwürfe, Ausbrüche, Visionen und Wünsche um die Frage: Was soll man nur tun, wenn der Schnee brennt? 

 

Leitung Matthias Gräßlin, Katrin Nowak, Nicole Zielke

Musik Christian Beckers, (Klavier), Tobias Haussmann (Schlagzeug)

 

Die Produktion "Der Schnee brennt.- Ein Stück über den WAHNS!NN" ist Teil des Pilotprojektes "Aus den Fugen - inklusives Theater und kulturelle Bildung", gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, die Stiftung der Sparkasse Bielefeld, das Kulturamt Bielefeld und die Andreas-Gärtner-Stiftung.

Einladung zur Mitwirkung

Volxtheaterwerkstatt "Menschen|würde"

Volxtheaterwerkstatt "Menschen|würde" am Di, 07.06.2016, von 18- 20 Uhr in der Theaterwerkstatt Bethel in Kooperation mit der Abteilung für Philosophie der Universität Bielefeld.
Termin Di, 07.06.2016, 18-20 Uhr
Veranstaltungsort Theaterwerkstatt Bethel
 

Nach den sehr agilen Diskussionen beim Kaminabend zum alltäglichen Umgang mit dem Begriff "Würde", der Unantastbarkeit von Würde und den individuellen Perspektiven auf Würde findet vor den Sommerferien eine weitere Volxtheaterwerkstatt in Koop. mit der Abteilung für Philosophie der Universität Bielefeld statt. Die zahlreich aufgeworfenen Fragen stellen sich nun der künstlerisch-ästhetischen Ver- und Bearbeitung.

 

Wie kann etwas verletzt werden, was doch unantastbar ist? Wie viel Antastbarkeit halten wir aus? Wie erlangt man ein würdevolles Verhalten? Wie viel kann ich aufwenden, um für die Würde Anderer einzutreten? Wie verändert sich der Begriff der Würde im Laufe der Zeit? Wie viel hat der Mensch an Würde verdient?

 

Die Volxtheaterwerkstatt bietet im Austausch mit Anderen für Interessierte, die Möglichkeit, das eigene künstlerische Spiel mit Tanz, Musik, Spiel sowie anderen Materialien zu entwickeln. Es sind keine Erfahrungen notwendig und die Volxtheaterwerkstatt ist ergebnisoffen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Weitere Informationen zur Volxtheaterwerkstatt oder zum Performance-Projekt "Menschen | würde" erhalten sie bei Nicole Zielke, per Email: theaterwerkstatt[at]bethel.de oder Tel. 0521/144 -3040

Moderation Matthias Gräßlin (Theaterwerkstatt Bethel) in Zusammenarbeit mit Ralf Stoecker und Almut Kristine von Wedelstaedt der Abteilung für Philosophie der Universität Bielefeld

Volxperformance "Menschen|würde"

Einladung zur Mitwirkung an der Volxperformance"Menschen|würde", die am 23.09. im Rahmen der Akademie für Ethik in der Medizin ihre Aufführung feiert.
Projektdauer Do, 25.08. - ca. 02.11.2016
Veranstaltungsort Theaterwerkstatt Bethel, verschiedene Aufführungsorte
 

Das Volxperformanceprojekt beschäftigt sich mit der "Menschen | würde", als einer spezifischen Facette des Jahresthemas "WAHNS!NN". In Kooperation mit der Abteilung Philosophie der Universität Bielefeld entsteht eine Performance, die im Rahmen der Jahrestagung der Akademie für Ethik in der Medizin e.V. (AEM), die vom 22-24.09.2016 in Bielefeld stattfindet, aufgeführt wird.

 

Wenn die Würde des Menschen unantastbar ist, heißt das: Keiner kann sie begreifen? Ist ein Leben in ständiger Menschenwürde, ein Leben im Konjunktiv? Falls ja, ist der Indikativ der größte Feind der Würde?... Würde mir bitte mal jemand die Fragen beantworten? (M. Brinkkötter, Volxtheaterwerkstatt "Auf Augenhöhe", 19.01.16) 

 

Projektleitung Matthias Gräßlin, Katrin Nowak, Nicole Zielke

Bei Interesse zur Mitwirkung und für weitere Informationen zum Performance-Projekt "Menschen | würde" wenden Sie sich bitte an Nicole Zielke, per Email: theaterwerkstatt[at]bethel.de oder Tel. 0521/144 -3040