Volxkunstakademie 2020: ALLES OFFEN

Die Volxkunstakademie findet vom 02.03. bis 06.03. in Zusammenarbeit mit dem Künstlerhaus Lydda und den Bethel Band Camps statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Wann: Montag 2.3. bis Freitag 6.3.2020, 9:00 bis 16 Uhr

 

Wo: in der Theaterwerkstatt Bethel und den Lydda Ateliers, Handwerkerstr. 5 a - c

Öffentliche Werkschau am Fr. 6.3. um 13Uhr

 

Anmeldung und weitere Informationen unter 0521/144-3040 oder per Email unter theaterwerkstatt@bethel.de

 

Sich und andere in der Kunst entdecken, entwickeln und zeigen – das ist das Ziel der Volxkunstakademie. Hier kann jede und jeder 5 Tage Freie Kunst studieren. Dabei sind alle künstlerischen Mittel möglich: ob bildnerisch, szenisch, plastisch, musikalisch, tänzerisch, literarisch, fotografisch, filmisch oder digital – das eigene und gemeinsame Gestalten bekommt seinen Raum und entfaltet sich zu ungeahnten Möglichkeiten.

 

Dabei unterstützen Sie Dozentinnen und Dozenten der Theaterwerkstatt Bethel, des Künstlerhauses Lydda und des Bethel Band Camps. So können Sie verschiedenste künstlerische Techniken kennenlernen und mit ihnen experimentieren. Sie finden Gelegenheit, eigene Fragen ästhetisch zu bearbeiten und im Austausch mit Anderen neue Ideen zu verwirklichen.

 

Die Teilnahme ist kostenfrei und vorherige künstlerische Erfahrungen sind nicht notwendig.

 

Leitung Matthias Gräßlin, Theaterwerkstatt Bethel und Jürgen Heinrich, Künstlerhaus Lydda

 

Eine Kooperation der Volxakademie für inklusive Kultur mit dem Künstlerhaus Lydda, Bethel Band Camps und der Fachhochschule der Diakonie.

 

»DIE GANZEN WAHRHEITEN«

Am Freitag, 28.02. findet um 20 Uhr eine Szenische Lesung des Jugendclubs anlässlich der Brände in Australien in der Theaterwerkstatt Bethel statt. Eintritt ist frei.

Wann Freitag, 28.02.2020, 20:00 Uhr

Wo Theaterwerkstatt Bethel | Handwerkerstr. 5 | 33617 Bielefeld

Eintritt & Spenden Der Eintritt ist frei! Im Anschluss der Lesung darf munter gespendet werden. Der Erlös geht ohne Umwege an: The Rescue Collective

Kartenvorverkauf Es gibt keinen „Kartenvorverkauf“. First come, first serve.

 

Anlässlich der Brände in Australien möchte der Jugendclub des Stadttheater Bielefelds mittels eines kleinen Projekts Spenden sammeln und helfen! Die Spieler*innen haben sich „Die ganzen Wahrheiten“ von Sathyan Ramesh geschnappt, all ihr semi-professionelles Schauspielerwissen zusammengepfercht und mit dieser großartigen Stückvorlage eine kurzweilige szenische Lesung inszeniert. Die Theaterwerkstatt Bethel hat sich an dieser Idee beteiligt und eine Bühne und große Unterstützung bereitgestellt.

 

Frustration. Langeweile. Unausgesprochene Sehnsüchte. Alltag. Dieses Potpourri der schlechten Laune lastet an den Fersen unserer fünf Protagonisten, und das schon seit Jahren, nein - Jahrzehnten. Aussicht auf Besserung: Eher unwahrscheinlich.
Da wären zum Beispiel Portia und Leopold. Sie Krankengymnastin. Er Steuerberater. Beide unbefriedigt. Sie imaginieren von einem anderen, einem besseren, einem aufregenderen Leben, das über CSI gucken und Milchreis essen am Abend auf der Couch hinausgehen könnte, stagnieren jedoch wortlos in der Schockstarre namens ‚Ehe‘.

Dann hätten wir noch Trini. Ein depressiver Cellist, der anderen Menschen ihre Hunde entführt, damit jemand anders auf der Welt auf jeden Fall noch unglücklicher ist als er selbst.
Er muss Pascal durchfüttern, seinen im Frotteemorgenmantel dauerfernsehguckenden Mitbewohner. Zu guter Letzt: Die Stewardess Annika. Von Piccolöchen in Hotelminibars und winselnden Schlappschwänzen im Bett gelangweilt, hat sie sich auf der Reise ihres Lebens der Suche nach „dem Richtigen“ verschrieben.

 

Zukunftswerkstatt »Culture for Future«

Am Dienstag 25.02. findet von 18 bis 20 Uhr das dritte Treffen der Jugendvolxakademie statt: Wir laden ein zu einer gemeinsamen Zukunftswerkstatt in die Theaterwerkstatt Bethel.

Wir laden euch ein zur dritten Zukunftswerkstatt!

 

Wofür Zum Ideensammeln, Brainstormen und erleben…

Wann Dienstag, 25.02.2020 von 18:00 bis 20:00 Uhr

Wo Theaterwerkstatt Bethel | Handwerkerstr. 5 | 33617 Bielefeld

 

Die Zukunft beginnt jetzt. Und wir müssen handeln, besser jetzt als nie. Am besten schon vorgestern!

Was geht euch durch den Kopf, wenn ihr an die Welt von heute denkt. Was sind Themen die euch beschäftigen? Worüber möchtet ihr sprechen. Was bewegt euch oder was würdet ihr gern bewegen? Wie gefällt euch die politische- die gesellschaftliche- die ökologische Lage. Wofür brennt ihr? Wie seht ihr Eure und Unsere Zukunft?

 

Die Theaterwerkstatt Bethel initiiert eine Jugendvolxakademie. Einen Ort, an dem ein Austausch zwischen euch Jugendlichen und jungen Erwachsenen stattfinden kann. Wo Ideen für Performances und Theater, Proteste und Aktionen entworfen werden. Wo Visionen von einer Zukunft erträumt und in die Tat umgesetzt werden. Wo ihr durch das Medium Kultur und durch uns (das Team der Theaterwerkstatt) professionell unterstützt werdet.

Wir wollen Euch Raum geben, in dem ihr euch entfalten könnt. Denn eure Stimme ist wichtig, eure Gedanken gehen uns alle etwas an.

 

Weitere Infos Katrin Meyer | theaterwerkstatt@bethel.de| 0521/144-3040 | www.theaterwerkstatt-bethel.de oder kontaktiert uns über Facebook

 

Das Projekt »Jugendvolxakademie-Culture for Future« wird gefördert durch die PwC-Stiftung.

»Wohnen darf keine Ware sein«

Ein schöner zusammenfassender Artikel zum Performanceprojekt ist aktuell im Demokratie-Magazin ZWANZIG zum Jahr der Demokratie erschienen: http://www.zwanzig-gg.org/index.php/2019/12/04/zwischen-wohnsinn-und-wohnwahnsinn/

Ein schöner zusammenfassender Artikel zum Performanceprojekt ist aktuell im Demokratie-Magazin ZWANZIG zum Jahr der Demokratie erschienen:

http://www.zwanzig-gg.org/index.php/2019/12/04/zwischen-wohnsinn-und-wohnwahnsinn/

»Nachricht von Nr. 31«

- Wiederaufnahme

Am Mittwoch, 12.02. wird die Jugendvolxtheaterproduktion um 19 Uhr in der Theaterwerkstatt Bethel wieder aufgenommen. Weitere Aufführungstermine sind Fr, 14.02. und Sa, 15.02. jeweils 19 Uhr.

 

Aufführungen Mittwoch, 12.02., 19 Uhr, Theaterwerkstatt Bethel

weitere Termine Freitag, 14.02. und Samstag, 15.02. jeweils 19 Uhr

Eintritt: 12,– / erm. 6,–

Karten unter 0521 144 3040, theaterwerkstatt@bethel.de oder www.kulturoeffner.de

 

Stellt euch vor, ihr würdet in einem Staat leben, in dem ihr keinen Namen und keine richtige Identität habt. Stellt euch vor, ihr würdet alle nur eine Nummer im System sein. Stellt euch vor, ihr würdet eure Tage damit verbringen, für das System zu arbeiten, ihren Anweisungen Folge zu leisten und zu gehorchen… Soll das etwas schon alles gewesen sein? Soll das der Sinn des Lebens sein?

Stellt euch vor, dass eines Morgens eine Nachricht von Nr. 31 kommt, die mit den Worten beginnt: „Wenn ihr dieses Video seht, dann gibt es mich vielleicht gar nicht mehr.“ Diese Nachricht bringt einen Stein ins Rollen und verändert euer Leben.

 

Regie Canip Gündogdu und Katrin Meyer

 

Volxperformance zu Gast beim Familiengottesdienst in der Vesperkirche

Am So, 09.02. findet im Rahmen der Vesperkirche um 18 Uhr erstmalig der Mini-Maxi-Erwachsenen-Gottesdienst in Kooperation mit der Volxperformance der Theaterwerkstatt Bethel in der Neustädter Marienkirche statt. Sie sind herzlich eingeladen!

 

Termin So, 09.02.2020, 18 Uhr | Neustädter Marienkirche

 

Regelmäßig findet in der Neustädter Marienkirche die "Kirche mit Kindern" ab dem Krabbelalter statt. Zur Vesperkirche, die vom 02.02.-23.02. veranstaltet wird, findet der Mini-Maxi-Erwachsenen-Gottesdienst erstmalig in Kooperation mit der Volxperformance der Theaterwerkstatt Bethel statt. Gemeinsam mit der Gemeinde und weiteren Gästen werden wir mit Spiel, Theater und Musik erleben, wie das Volk der Israeliten auf seiner langen Wanderung hungerte und Gott das "Manna" (auch Himmelsbrot genannt) vom Himmel regnen ließ.

 

VeranstalterInnen Mitja Brinkkötter, Laura Kreutz, Christel Weber, Nicole Zielke und die Vorbereitungsgruppe der Mini-Maxi-Erwachsenen-Gottesdienste

 

Eine Kooperation zwischen der Theaterwerkstatt Bethel und der Ev.-Luth. Neustädter Marien-Kirchengemeinde.

 

»Culture for Future«

Am Dienstag 03.12. findet von 17:30 bis 20 Uhr das erste Treffen der Jugendvolxakademie statt: Wir laden ein zu einer gemeinsamen Zukunftswerkstatt in der Theaterwerkstatt Bethel.

 

Wir laden euch ein zur ersten Zukunftswerkstatt!

 

Wofür Zum Kennenlernen, Ideensammeln, Brainstormen und erleben…

Wann Dienstag, 03.12.2019 von 17:30 bis 20:00

Wo Theaterwerkstatt Bethel | Handwerkerstr. 5 | 33617 Bielefeld

 

Die Zukunft beginnt jetzt. Und wir müssen handeln, besser jetzt als nie. Am besten schon vorgestern!

Was geht euch durch den Kopf, wenn ihr an die Welt von heute denkt. Was sind Themen die euch beschäftigen? Worüber möchtet ihr sprechen. Was bewegt euch oder was würdet ihr gern bewegen? Wie gefällt euch die politische- die gesellschaftliche- die ökologische Lage. Wofür brennt ihr? Wie seht ihr Eure und Unsere Zukunft?

 

Die Theaterwerkstatt Bethel ist dabei eine Jugendvolxakademie zu gründen. Einen Ort, an dem ein Austausch zwischen euch Jugendlichen und jungen Erwachsenen stattfinden kann. Wo Ideen für Performances und Theater, Proteste und Aktionen entworfen werden. Wo Visionen von einer Zukunft erträumt und in die Tat umgesetzt werden. Wo ihr durch das Medium Kultur und durch uns (das Team der Theaterwerkstatt) professionell unterstützt werdet.

Wir wollen Euch Raum geben, in dem ihr euch entfalten könnt. Denn eure Stimme ist wichtig, eure Gedanken gehen uns alle etwas an.

 

Weitere Infos Katrin Meyer | theaterwerkstatt@bethel.de| 0521/144-3040 | www.theaterwerkstatt-bethel.de oder kontaktiert uns über Facebook

 

gefördert durch die PwC-Stiftung

Buchvorstellung FH Bielefeld

Zur Veröffentlichung des neuen Buches der Theatewerkstatt Bethel laden wir am 06.05. um 14 Uhr alle Interessierten herzlich zur öffentlichen Buchpräsentation in die Theaterwerkstatt Bethel ein.

 

Termin Mi, 26.06., 18 Uhr

Wo? FH Bielefeld, Interaktion 1, 33619 Bielefeld, Eingang Flur B

 

Herzlich laden wir am Mi, 26.06. um 18 Uhr zu einer öffentlichen Buchvorstellung mit Beiträgen (u.a.) von Prof. Dr. Ingrid Hentschel, Prof. Dr. Juliane Gerland, Matthias Gräßlin, Nicole Zielke und Performance-Aktionen ein. Im Anschluss gibt es die Gelegenheit bei Selters und Snack mit den Autor*innen ins Gespräch zu kommen.

 

Zum Abschluss des von der LWL-Kulturstiftung geförderten Entwicklungsprojektes „Volxakademie- Zentrum für inklusive Kultur“ ist ein Sammelband entstanden, der aus verschiedenen Perspektiven einen umfassenden Überblick zum Konzept der Volxkultur gibt. Der Ansatz der Volxkultur stellt einen Impuls für die Etablierung von Möglichkeitsräumen und die Entfaltung wertschätzender Formen des sozialen Miteinanders dar. Das Leben und Arbeiten in und mit vielfältig zusammengesetzten Gruppen birgt ein großes Potential gegenseitiger Anregungen, künstlerischen Schaffens und gesellschaftlichen Engagements.

 

Mit Beiträgen u. a. von: Dr. Jörg Albrecht, Prof. Dr. Juliane Gerland, Prof. Dr. Ingrid Hentschel, Dr. Alfred Schultz und Prof. Dr. Benedikt Sturzenhecker.

 

Volxkultur - Ein künstlerischer Ansatz für die offene Gesellschaft

1. Aufl. 2019, 288 Seiten mit Abbildungen

Hardcover 17 × 24 cm

ISBN 978-3-7455-1047-8, 24,00 Euro

 

Veranstaltungshinweis für Bielefelder Bloomsday

Am Sonntag, 16.06. ab 10 Uhr findet in Bielefeld der Bielefelder Bloomsday unter der künstlerischen Leitung von Katrin Nowak und Gunther Möllmann statt.

 

Sonntag, 16.06. ab 10 Uhr

weitere Informationen unter http://www.bloomsday-bielefeld.de/

 

Als Kooperationspartner freuen wir uns auf den Bielefelder Bloomsday. Der Tag, an dem der Roman „Ulysses" von James Joyce spielt. Es geht um 10:00 Uhr morgens im Theaterhaus Tor 6 los und endet nach 5 weiteren Stationen um 22:00 Uhr in der ehemaligen Kantine vom Telekom-Hochhaus mit dem Schlussmonolog von Molly Bloom.

Die Künstlerische Leitung haben Gunther Möllmann zusammen mit Katrin Nowak, die auch die Molly spielen wird. Außerdem wirken 13 weitere Schauspieler*innen und Musiker*innen mit.